Jamie Lawson

About

Reden wir nicht lang um den heißen Brei herum: Jamie Lawson wasn’t expecting that .
Eine internationale Hit-Single. Ein #1-Album. Ein Ivor Novello Award. Spotify-Streams: 110 Millionen. YouTube-Views: 24 Millionen. Follower auf seinen Socials: 180.000. Und dann, 2017, die Gelegenheit, ein Album auf Ed Sheerans Label Gingerbread Man Records aufzunehmen.Weihnachten 2010 befanden sich Lawson und Ed Sheeran im selben Pub – The Bedford Pub in Balham, South London – und spielten ein paar Songs. „Ich sang ‚Wasn’t Expecting That’, das ich im Oktober desselben Jahres geschrieben hatte“, entsinnt sich Lawson. „Die Reaktion des Publikums war großartig und ich erinnere mich, dass auch Ed sagte, ihm gefalle der Song sehr gut“. Als Ed sein Album ‚x’ promotete, erhielt ich er heiterem Himmel einen Anruf seines Managements – würde er Ed bei einem Geheimkonzert in Dublin supporten? And the rest is history...

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close