Left Boy

About

Mehrere Jahre war es still um Left Boy, das Rap Wunderkind mit dem seltsamen und einmaligen Sound. Da liegen verschiedene Spekulationen nahe: Er hat sein Pulver verschossen, ihm fällt nichts mehr ein, Eintagsfliege, die Angst vor dem zweiten Album. Aber nichts davon stimmt. Ferdinand, ist Left Boy, ist Ferdinand. Zeit, die Masken abzulegen. Left Boy hat ein Rockalbum gemacht. Not your average old white dude rock album. Sondern nach seinen eigenen Massstäben. Natürlich ist das noch Pop, natürlich ist das noch Rap - aber vor allem ist das Rock. Ein Lied wie „Father of God“, das mit der Zeile „The Kids want hits!“ beginnt, zeigt dabei sehr gut, wo die neue Left Boy Reise hingeht. Die Gitarren rocken knarzig-trocken über den Track, als hätte Angus Young mal eben im Studio vorbei geguckt und ein Riff liegen lassen.
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close