Lost Frequencies

About

Der belgische Export-Superstar Lost Frequencies, der mit bürgerlichem Namen Félix De Laet heißt, hat im letzten halben Jahrzehnt einen steilen Aufstieg in der internationalen Musikindustrie hingelegt. Zum ersten Mal auf der Bildfläche erschien er 2014 mit seinem Welthit 

Are You With Me", mit dem er einen Country-Klassiker von Easton Corbin in eine originelle Mischung aus Pop und Dance verwandelte und sich damit einen festen Platz auf der globalen Bühne sicherte. Are You With Me" erreichte in 18 Ländern Platz 1 und machte Lost Frequencies zum ersten belgischen Künstler, der in Großbritannien auf Platz 1 landete. Spulen wir ins Jahr 2023 vor, wo Lost Frequencies seine erste Nominierung für den Brit Award für seinen ersten "Best International Song" für den Welthit Where Are You Now" mit Callum Scott erhielt. Die Single erreichte nicht nur Platz 1 der Official Big Top 40 U.K. und der Official Ireland Top 50 Charts, nachdem sie der meistgespielte Song in Großbritannien wurde, sondern erreichte auch Platinstatus in 14 Ländern weltweit. Where Are You Now" konnte sich auch in den USA in den Top 30 der Charts platzieren und wurde bis heute insgesamt über 1,7 Milliarden Mal angeklickt.

Auch zwei Jahre nach der ersten Veröffentlichung ist die Präsenz von Are You With Me" unverkennbar groß: Der Titel wurde mit den Echo Awards für Dance International" und Hit des Jahres" ausgezeichnet und schlug damit sogar Adele. Neben seinem Echo-Award-Erfolg hat Lost Frequencies auch zahlreiche MTV EMA- und IDMA-Awards (International Dance Music Awards) erhalten, darunter den Preis für den besten belgischen Act, und ist eine feste Größe im Top 100 DJ's Poll ist (er hält derzeit die Position 28).

Dass Lost Frequencies ein echter Hitmacher ist, beweist seine umfangreiche Musikdiskografie, die zahlreiche frühe Hits wie "Reality", "Beautiful Life", "What Is Love", "All or Nothing" und "Here With You" umfasst, die alle Platinstatus erreichten und in ganz Europa mit Leichtigkeit Spitzenpositionen in den Charts belegten. Viele dieser Singles wurden Teil seines Debütalbums "Less Is More", einem eigenständigen Werk, das seine musikalische Denkweise widerspiegelt - man denke nur an den selbsternannten "Indie-Dance" mit dynamischem Gesang, schwebenden Melodien und atemberaubender Instrumentierung.

Mit Remixen von hochkarätigen Namen wie Miley Cyrus, Major Lazer, Ed Sheeran und Kanye & Estelle auf dem mittlerweile klassischen "American Boy" konnte Lost Frequencies zeigen, dass sein einzigartiger elektronischer Stil sich für multidimensionale Popmusik eignet und dennoch einen unnachahmlichen Sound liefert. Im Laufe seiner epischen Karriere arbeitete Lost Frequencies auch mit James Arthur, Elley Duhé, X Ambassadors, Netsky und vielen anderen und zeigte damit die kaleidoskopische Bandbreite und den Midas-Touch, dem sich sein Sound anpassen kann.

Nach über 1 Milliarde Musikstreams im Jahr 2018 (eine Leistung, die er 2021 mit über 4 Milliarden Streams noch übertrifft), hat Lost Frequencies 2019 sein mit Spannung erwartetes zweites Album "Alive & Feeling Fine" veröffentlicht. Das Album, an dem unter anderem Aloe Blacc und James Blunt mitgewirkt haben, brachte zahlreiche mit Platin ausgezeichnete Singles hervor und sicherte sich Platz 1 der Dance-Charts in Belgien, Frankreich, Kambodscha und Hongkong.

Dem Album "Alive & Feeling Fine" ging die Ankündigung seiner ersten Live-Tournee "Lost Frequencies Live" voraus, bei der Lost Frequencies von einer Band aus Live-Musikern und -Sängern begleitet wurde und sein gesamtes musikalisches Werk in einer Live-Umgebung zum Leben erweckte. Bis Ende 2022 tourte Lost Frequencies Live ausgiebig mit 20 ausverkauften Terminen in ganz Nordamerika und Europa über drei Monate hinweg, die in einer umwerfenden Show im Brüsseler Forest National Stadium gipfelten.

Lost Frequencies Live verwöhnte auch die Fans von Tomorrowland mit einer einzigartigen Showcase-Performance, die zum ersten Mal auf einem Festival stattfand. Als regelmäßiger Festivalbesucher übernimmt Lost Frequencies die Hauptbühne mit seinen DJ-Sets und veranstaltet jedes Jahr seine Arena Lost Frequencies & Friends. Für Lost Frequencies & Friends hat er bereits Künstler ausgewählt, die neben ihm auftreten, darunter Robin Schulz, Duke Dumont, Oliver Heldens, Nora En Pure, Duck Sauce, Acraze, Dom Dolla, Tchami und viele mehr.

Jetzt hat Lost Frequencies sein drittes Album "All Stand Together" angekündigt und veröffentlicht, auf dem er alte und neue Kollaborateure einlädt, um die Hörer auf eine Reise voller Wohlfühl-Elektronik und Pop-Freude mit 11 sensationellen Tracks mitzunehmen. Vom internationalen Hit Nr. 1 "Where Are You Now" mit Calum Scott über die jüngste Solo-Veröffentlichung "The Feeling" bis hin zum Titeltrack, der die Szene in Flammen aufgehen lässt, gehören zu den weiteren Kollaborateuren Netsky, James Arthur, Tom Gregory und viele mehr. Die musikalische Landkarte zeigt, wo der Multi-Platin-Maestro in seiner Karriere derzeit steht. Von erhebenden House- und Tropical-Sounds über Folk-Einflüsse, akustische Instrumentalstücke und tiefgründige Gesangsdarbietungen bis hin zu tanzbaren Hymnen - "All Stand Together" wird das bisher charakteristischste Album von Lost Frequencies werden.

Als DJ auf Tournee sammelt Lost Frequencies weiterhin unzählige Flugmeilen. Vor der Pandemie war er der meistgebuchte Festival-Künstler aller Genres, mit 49 Auftritten während der Sommersaison in diesem Jahr, und schlug damit Namen wie The 1975, Lizzo und FOALS. Heute dominieren Lost Frequencies weiterhin die Hauptbühnen und Zelte von Festivals auf der ganzen Welt und treten bei allen großen Veranstaltungen auf, vom Coachella über das Lollapalooza und das EDC bis hin zum Creamfields, sowie bei Rock in Rio, wo er die Hauptbühne nach Justin Bieber abschließen durfte.

Mit Blick auf das Jahr 2024 hat Lost Frequencies außerdem eine brandneue US-Live-Tournee zur Unterstützung von "All Stand Together" angekündigt, die das Album auf fesselnde Weise zum Leben erwecken wird - die Tickets sind ab sofort im Verkauf!

Mit einer Fülle an neuer Musik und einer Reihe von internationalen DJ-Shows wird Lost Frequencies im Jahr 2024 und mit einem neuen Album unter dem Gürtel seine Präsenz weltweit weiter ausbauen!